Chateau Qanafar Red 2010

Ein trockener Qualitätsrotwein aus dem Libanon, Alkoholgehalt: 14,2%, Rebsorten: 55% Syrah und 45% Merlot, Flascheninhalt: 0,75l.

Verfügbarkeit: Auf Lager

€33,90 Inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Grundpreis: €45,20 / Liter
Menge:    

in den Warenkorb
Lieferzeit: sofort versandfertig, Lieferfrist 2-3 Werktage

Alkoholgrad: 14,2% vol.
Allergene: Sulfite, Spuren von Eiweiß
Abfüller/Erzeuger: Chateau Qanafar, Khirbet Qanafar
, Libanon

Ein Wein, der in keinem Keller fehlen sollte. Der Rotwein von Château Qanafar erhielt 2014 die höchste Prämierung, die je ein libanesischer Wein erzielte.
Aromen von reifen roten und schwarzen Früchten zusammengeführt zu einer wahrhaft großen Komposition. Sehr gelungener Cuvee, 12 Monate in Eichenfässern aus Frankreich, den USA und dem Kaukasus lagernd. Das ist der Spitzenwein dieses Weinguts, ausgewogen und von hervorragendster Qualität, der auch noch gut 20 bis 25 Jahre nach Abfüllung genießbar sein wird. Ein Muss für jeden Weinkenner, der Exoten liebt und nicht nur den Namen Musar kennt.

Weingut:
Khirbet Qanafar ist eine Kleinstadt in West Bekaa am Fusse des ca. 2.000 m hohen Barouk Gebirges, nicht weit vom großartigen Barouk Cedar Park. Qanafar liegt in einer Höhe von 1.000m, ungfefähr 3km südlich von Kefraya und 5km nördlich des bezaubernden Qaraoun-Sees. Die Weinreben des Château Qanafar erstrecken sich bis zu den Städten ‘Ana, Tall Dnoub und Kefraya. 

Bewertungen:
Den Newcomern aus dem Libanon, Familie Naim, gelang schon mit ihrer ersten Ernte der große Wurf. Der Aufwand war enorm, doch es hat sich gelohnt. Gerade erhielt ihr Qanafar red mit 93 Punkten bei Gilbert & Gaillard die höchste Prämierung, die je ein libanesischer Wein erzielte.
Keine Spezifikationen gefunden
Merlot (88)
Rotwein (247)
Syrah (23)
Trocken (501)
 Hinzufügen
Verwenden Sie Kommas um Schlagworte zu trennen.
Kein Bewertungen...
Wir benutzen Cookies nur für interne Zwecke um den Webshop zu verbessern. Ist das in Ordnung? Ja Nein Für weitere Informationen beachten Sie bitte unsere Datenschutzerklärung. »